Kita

Neubau interkulturelles Bildungshaus am Lindenbrunnen

Bauherr Universitätsstadt Tübingen
Standort Uhlandstraße 38, 72072 Tübingen
Fertigstellung 2015
Auszeichnungen Realisierungswettbewerb 2011, 1. Preis
Kosten 8,3 Mio € (KG 200–700)
Nutzfläche 1.970 m²
Planungsleistung Architektenleistung LP 1–9
Mitarbeiter Boris Berger (Projektarchitekt), Valérie Krauser, Maria Hänichen
Fotos Zooey Braun

ZB532-17

Das interkulturelle Bildungszentrum befindet sich in städtebaulich reizvoller Lage unweit der historischen Innenstadt von Tübingen. Prägend für die besondere Situation des Grundstücks sind die direkte Nähe zum Neckarufer sowie der Blick auf das Tübinger Schloss.

Inspiriert von der Pavillonstruktur der umgebenden Bestandsbauten entstand ein Ensemble aus zwei unterschiedlich großen Baukörpern: der zweigeschossigen Grundschule und dem kleineren, eingeschossigen Kinderhaus. Beide Häuser wurden auf einem quadratischen Grundriss mit einem Pyramidendach entworfen und stehen über einen gemeinsamen, überdeckten Eingangsbereich miteinander in Verbindung. Die beiden pavillonartigen Solitäre schaffen durch ihre offene Anordnung eine hohe Durchlässigkeit im Außenraum. Es entsteht eine durchgrünte „Schullandschaft“, bei der wichtige Wege- und Blickbeziehungen bestmöglich erhalten bleiben. Durch die Lage und Topografie des Grundstücks können die markanten Dachflächen als fünfte Fassade erlebt werden.

ZB532-04
ZB532-08
ZB532-10
ZB532-11

Korrespondierende Projekte