Neubau KITA Ötztaler Straße

Bauherr Stadt Stuttgart
Standort Ötztaler Straße 11–13, 70327 Stuttgart
Fertigstellung 2020
Nutzfläche  1.554 m²
Planungsleistung 2–9
Mitarbeiter Sophia Gurschler
Fotos se\arch

ZB660-01-1

Das Gebäudeensemble an der Ötztaler Straße wird bestimmt durch die bestehende Wilhelmschule und dem Kindergartenneubau. Der städtebauliche Kontext ist geprägt durch das dichte und heterogene Wohnumfeld und den eindrucksvollen Jugendstil Schulbau. Der vorhandene, stark sanierungsbedürftige Kindergarten in der Ötztaler Straße wird durch den sechs gruppigen Neubau ersetzt.

Im Innenbereich des Ensembles entfaltet sich ein Freiraum mit altem Baumbestand. Der zweieinhalbgeschossige Neubau nimmt die bestehende Bauflucht an der Ötztaler Straße auf und orientiert sich mit seinem Satteldach an der Nachbarbebauung. Die fassadenbündigen Gauben nehmen das Entwurfsmotiv des angrenzenden Schulbaus auf und interpretieren diese mit eigener Formensprache. Im rückwärtigen Bereich öffnet sich das Gebäude gestalterisch wie funktional in den Außenspielbereich. Mit seiner roten Klinkerfassade reagiert die Kita hinsichtlich Materialität und Farbigkeit auf das Umfeld und setzt einen Kontrapunkt zur Schule.
Der Besucher wird von einer multifunktional nutzbaren Zone im Eingangsbereich empfangen, die gleichzeitig den Blick in den Grünen Innenhof freigibt. Seitlich anschließend leitet ein Flur in die beiden U3-Gruppen über. Im Obergeschoss finden zwei weitere Gruppen mit ihren Nebenräumen Platz, die sich entlang der Gartenfassade mit Spielbalkon im Südwesten anordnen. Das Dachgeschoss nimmt die übrigen Gruppenräume auf. Das Steildach sorgt im Innenbereich für Schutz und Geborgenheit, welches über Lichtkamine im Dachraum den Spielbereich spannungsvoll inszenieren.
 
Die Oberflächen der Kita Ötztalerstraße sind robust und in der Regel unverkleidet und transportieren Ihrer Materialität entsprechend Authentizität und Haptik. 

ZB660-03
ZB660-04-2
ZB660-05
ZB660-06-2
ZB660-07

Korrespondierende Projekte