Bildungswesen

Hahnenkammschule Alzenau (HKS)

Bauherr Landratsamt Aschaffenburg
Standort Burgstrasse 22, 63755 Alzenau
Fertigstellung 2005
Auszeichnungen Realisierungswettbewerb 1999, 1. Preis; BDA Preis — Auszeichnung guter Bauten in Franken 2004
Kosten 9,5 Mio € (KG 200–700)
Nutzfläche 4.500 m²
Planungsleistung Architektenleistung LP 1–9
Mitarbeiter Cornelia Sailer, Janno Himpel
Fotos Wolfram Janzer

WJ443-51 50hoch

Der zweigeschossige Neubau einer Lern- und Förderschule für 250 Schüler fügt sich mit seinen drei Flügeln in das Hanggrundstück ein. Der Y-Grundriss nutzt das Gelände optimal aus, fasst drei unterschiedliche Außenräume und erlaubt es, alle Klassenräume konsequent nach Südwesten oder Südosten zu orientieren. Eine zweigeschossige offene Halle empfängt die SchülerInnen und Besucher. Die Klassenräume sind zweiseitig belichtet und mit einem Gruppenraum verbunden. Lern- und Konzentrationsfähigkeit sowie Orientierung werden durch das Energie- und Farbkonzept gefördert. Die Umgebung der Schule ermöglicht den Unterricht im Freien und bietet unterschiedliche Erlebnis- und Aufenthaltsräume in freier Natur.

WJ443-22
WJ443-35
WJ443-43
WJ443-26
WJ443-29
WJ443-44
WJ443-16
WJ443-18

Korrespondierende Projekte