Kategorie-KorrespondierendeProjekte

Bildungshaus Winkelwiese // 1. Preis

Bauherr Universitätsstadt Tübingen
Standort Tübingen
Auszeichnungen 1. Preis Realisierungswettbewerb
Planungsleistung Architektenleistung
Mitarbeiter Jaekwon Ahn
Fotos (se)arch

IMG_2531

Der Entwurf beeindruckt mit einem sehr kompakten Baukörper, kleinem Fußabdruck und fügt sich geschickt in die vorhandene Topographie ein ohne diese zu stark zu verändern.

Die Freiflächen für die einzelnen Nutzungen sind sehr selbstverständlich situiert und mit den Zugängen und den Innenräumen gut verknüpft. Der große Vorplatz zur Haußerstraße hin nimmt die Ankommenden großzügig auf und bietet genug Platz für die erforderliche Infrastruktur (Anlieferung, Fahrradparker, usw.).

Die zentrale Erschließung der Eingangsebene von Süden ist  leicht auffindbar und führt über den gewünschten Windfang in ein großzügiges Foyer. Es stellt das Herzstück des Gebäudes dar, mit Sichtbezügen zu allen gemeinsamen Funktionsbereichen von Kita und Schule.                                        Lage und Zuschaltbarkeit des Musikraums funktionieren im Sinne der Nutzer und lassen eine schöne Atmosphäre erwarten. Diese zweigeschossige Halle gleicht einer Markthalle mit Tonnengewölbe.  Die Grundrissorganisation insgesamt wirkt durchgängig sehr überzeugend.

Das Obergeschoß ist mit vier symmetrischen Schulclustern stimmig aufgebaut. Diese sind von einander mit Glaswänden getrennt, jedes Cluster bildet eine Einheit, eine Wohnung bzw. Raumfamilie. Die harmonische Anordnung wird  das Gefühl von Zugehörigkeit und Behaglichkeit bei den Kindern positiv beeinflussen.

Durch das großzügige Foyer ergeben sich diverse gut geschnittene Verkehrsflächen, die für den Kindergarten- und Schulbetrieb in vielfältiger Weise nutzbar sind. 

Das besondere Erscheinungsbild des Baukörpers mit seinem Tonnendach stellt zweifellos ein Alleinstellungsmerkmal für das Gebäude dar. Damit entsteht eine klare Adresse, ein Identifikationsmerkmal für das neue Bildungshaus. 

Im Hinblick auf Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit ist der Entwurf im mittleren bis günstigen Bereich anzusiedeln.

Angesichts der gewünschten Verschmelzung der verschiedenen Nutzungen bietet der Enwurf eine angemessene Antwort im Sinne einer neuen Gebäudetypologie für das Bildungshaus.

 

 

ww_Atrium

Atrium

Korrespondierende Projekte